Dieses Thema enthält 101 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  JackJuicyFruit vor 1 Woche, 1 Tag.

Ansicht von 12 Beiträgen - 91 bis 102 (von insgesamt 102)
  • Autor
    Beiträge
  • #4035

    Toowely
    Teilnehmer

    War ein paar Tage nicht Online. Woche über Smoke-pause eingelegt.

    Noch mal zu der einen Quelle…

    War ja dort und hab mich beschwert. Am selben Tag neues anderes bekommen, welches auch normal geschmeckt hat.

    3 Tage später noch mal hin, meinte er dann zu mir ab morgen gäbe es bei ihm nichts mehr. Keine Ahnung ob er beleidigt ist oder sich ertappt fühlt.

     

    Das meiner Meinung nach Gestreckte roch intensiv nach Haze .. vll etwas zu stark.

    Asche Hart und Ölig. Brannte fast von alleine. Rauch entweder EXTREM brennend kratzend als würde ich Plastik rauchen (stelle ich mir zumindest so vor) und ab und zu eine krasse Popkorn note. Hab dann Haarspray vermutet.. aber echt nichts erkannt durchs Mikroskop…

    #4036

    JackJuicyFruit
    Keymaster

    Nuja, es gibt ja auch so dolles Zeug wie „Haze Spray“… Damit behandelte Blüten riechen wunderbar hazig, lässt sich auch nur schwer feststellen das Zeug, auch unterm Mikroskop. Sorgt für ne eklige Asche mit der man malen kann und schmeckt halt übelst chemisch, künstlich beim rauchen, brennt starkt im Hals und Lunge…

    #4071

    JackJuicyFruit
    Keymaster

    Der Jack war auf der Jagd und hat ein wenig „Rolex OG Kush“ vor die Lunte bekommen 😛

    Geruch ist sehr Kushlastig, erdig ätherisch. Beim rauchen ein leicht säuerliches Aroma welches dann vom totalen Kushgeschmack abgelöst wird, in der Bong geraucht schmeckt es schon in Richtung Hash würzig ätherisch. Wirkung ist ein wenig zweigleisig 😛 Zunächst gehts in den Kopf, sorgt für einiges an Heiterkeit, bevor es sich dann auf den Körper legt, so dass man kaum noch Lust hat aufzustehen.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4082

    Toowely
    Teilnehmer

    Klingt sehr nach „Haze-Spray“… beschreibt das eig. ziemlich genau.

    #4084

    JackJuicyFruit
    Keymaster

    Hmz, sowas ist natürlich immer ärgerlich, schlimm genug das man so einen Dreck wie Haze Spray überhaupt bekommen kann…

    Hauptsache ist aber das es dir aufgefallen ist und du den Dreck nicht komplett verraucht hast! Da kann man nur noch mal sagen das man die Augen auf halten sollte beim Einkauf, auch die vertrauenswürdigste Quelle kann mal, auch unwissentlich, an irgendeine gestreckte oder anderweitig verunreinigte Scheiße geraten.

    Wünsche dir auf jeden Fall das du so etwas nicht nochmal bekommst 🙁 Sauberes Gras braucht die Welt!

    #4162

    JackJuicyFruit
    Keymaster

    Dann gibt es hier mal wieder ein wenig neues Material 😀

     

    Nehmen wir zu Beginn mal etwas vom Niederländischen Coffeeshop Markt 😉

    In diesem Fall handelt es sich um ein angebliches „Bling Haze“ aus einem der wohl seltsamsten Shops in denen ich bisher war: Dem Nobodys Place in Venlo. Ein Shop wo man für 5€ Mitglied werden muss, um dann eine DIN4 Seite mit 40 Hausregeln zu bekommen, nur um dann aus 8 verschiedenen Haze Sorten zu wählen, die alle ein und das selbe sind, höchstens mal verschieden alt. Dazu dann noch sehr stolze Preise… aber naja, bin ja jetzt nicht hier um darüber zu motzen, aber kann jedem anraten: HALTET EUCH VON VENLO FERN! Für Cannabis Tourismus kann man es vergessen…. Wer sich noch ein wenig mehr über meine Erfahrung in Venlo informieren möchte, kann dies in meinem kleinen Report über unseren Tagestrip ins Toverland machen, wo ich am Ende auch nochmal darauf eingehe: Reisebericht: Tagestrip in Toverland

    Nun aber endlich das Weed, das angebliche „Bling Haze“:

    Von Geschmack und Wirkung würde ich es als „Deutsches Standart Haze“ beschreiben, das man hier in der Gegend für 7-8€ bekommt, während man in Venlo stolze 12,50€ dafür bezahlen soll. Wirkung ist soweit in Ordnung, ist auch ganz gut gespült gewesen, aber da ist man halt doch wesentlich besseres gewohnt und weiß auch, das man dort besseres bekommen kann…

     

    Dann haben wir hier ein „Strawberry Haze“ von einem Bekannten, das zum testen hier gelandet ist.

    Geruch ist eine schöne hazig – süßliche Mischung, Wirkung typisch kopflastig. Die Sorte hat unter anderem dafür gesorgt das ein Kumpel und Ich etwas über eine Stunde zu Fuß in NL vom Bahnhof zum Toverland, einem Freizeitpark in NL, unterwegs waren und die Anstrengung nicht mal bemerkt haben, trotz strahlender Sonne und knapp 30°C 😛 Wunderbar also wenn man was vor hat am Tag, es macht die Arbeit sehr angenehm leicht.

     

    Als nächstes kommt dann ein „Choco Kush“, etwas das man hier in der Gegend als „Deutsches Industriegras“ bezeichnet, da es von einer etwas größeren Growanlage kommt, die halt den hiesigen Schwarzmarkt versorgt.

    Qualität und Wirkung sind ziemlich gut, eine schöne Kushlastige Sorte mit nettem Couch Lock, entspannt einen auf eine recht angenehme Weise. Geschmacklich ist diese Sorte ein kleiner Leckerbissen, merkt man gerade im Joint doch ziemlich gut die Schokoladen Note, die dem ganzen ihren Namen gibt. In der Bong kommt dann das Kush etwas mehr zum Vorschein, was für eine etwas erdigere Nuance im Geschmack sorgt.

     

    Und zu guter Letzt haben wir hier nochmal eine Blüte von meiner letzten Ernte: „Spliff’s Strawberry“ von Spliff Seeds:

    Durch das weitere reifen hat sich das Aroma der Sorte noch ein wenig mehr herausgeprägt, beim öffnen der Dose kommt einem ein so übel süßlicher Erdbeer/ Mangoduft entgegen, gepaart mit der Würze einer Jack Herer. Von der Wirkung ist die Sorte einfach eine recht gute Sativa, sie geht ziemlich in den Kopf und sorgt für eine nette Aktivität im Körper, man kann sie auch tagsüber ganz gut konsumieren.

     

    So, da haben wir doch mal wieder ein bisschen was an Budporn 🙂

    Es grüßt,

    Jack

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4258

    Toowely
    Teilnehmer

    Hey ho !

    War wieder etwas länger nicht Online, da ich auch seit dem letzten Scheiss zeug nichts mehr geraucht habe und erst mal wieder nur Homegrow rauchen werde. (Wächst und gedeiht noch)

    Fahre morgen für ein paar Tage nach Holland ans Meer.(Den Haag – Scheveningen) Wie ist das da mit dem Verkauf ? Jemand Ahnung ?

    Oder hat jemand einen Tipp von einem wirklich guten Shop ?! Kann auch woanders sein… möchte einfach sauberes Gras rauchen ^^ danke im Voraus

    Peace!

    #4498

    JackJuicyFruit
    Keymaster

    Hach, kaum hat man seine kleine Abstinenz abgeschlossen, kommen direkt wieder leckere Sachen hier ins Haus geflogen 😀 Die Vöglein scheinen das aber auch zu riechen das es hier wieder rund geht 😛

     

    Dieses mal ist ein leckeres Amnesia Kush bei mir gelandet, gute trockene dichte Buds, erdig, würzig im Geruch und beim rauchen der bekannt erdige Kush Geschmack gepaart mit einer leicht süßlich-ätherischen Note. Ziemlich lecker und von der Wirkung relativ ausgewogen, macht einen jetzt nicht total hibbelig, knallt einen aber auch nicht komplett ins Sofa.

    Es grüßt,

    Jack

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4504

    Satihex
    Moderator

    Amnesia Kush…wow!

    Die Wirkung von Amnesia sollte nicht vorherrschen, sonst vergess ich, dass ich geraucht habe…

    Wer hat dir nur wieder so leckeres Zeug gefunden? Wenn der Kush-Anteil im Erbe dominiert ist ja alles gut, die Buds sehen ja so richtig appetitlich aus! Netter Anblick!

    #4567

    Paunzy
    Teilnehmer

    Hahaha
    Mein zeug sieht nicht grün und frisch aus,riecht auch nicht stark. Da brauch ich das glas nicht zum schnüffeln aufschrauben. Und der kurs ist 10 wenn es ein bisschen mehr sein darf gibts was drauf aber das fällt nicht ins gewicht. DESHALB träum ich nur noch vom anbau,grübel…

    #4626

    JackJuicyFruit
    Keymaster

    Dann gibt es heute mal wieder eine wenig was auf die Augen 😀

     

    Zunächst mal ein kleines bisschen LAVENDER KUSH das hier ins Haus geflogen ist 😀 Sieht jetzt vielleicht net sooooo toll aus, riecht aber sehr gut und ist von Geschmack und Wirkung sehr nett, typisch Kush würzig, erdig 🙂

    Und dann gibt es noch  ein wenig ORANGE BUD das seinen Weg über die Niederländische Grenze, vom Coffeeshop „Switch“ in Venray, zu mir geschafft hat. Keine Ahnung wie es hier gelandet ist, auf einmal lag es da!! Nach ein wenig Recherche habe ich rausfinden können, das diese Sorte dort für 10 Euronen pro Gramm verkauft wird, vom Preis her für Shops in Grenznähe absolut in Ordnung. Optik ist jetzt nicht so der Wahnsinn, da der Budtender das von einer größeren Bud abgezupft hat, aber dafür ist das Aroma sehr nett. Im Beutel hat man zunächst was eher würzig-ätherisches, mit leicht süßer Note, im Grinder wird es dann wesentlich fruchtiger 🙂 Beim rauchen kommt es dann halt typisch würzig daher, leicht sauer, mit einer gewissen süßen Note im Abgang. Auf jeden Fall eine gute Qualität, wenn man bedenkt was man sonst so vor einiger Zeit in Grenznähe so bekommen hat…

    #4633

    JackJuicyFruit
    Keymaster

    Hallo liebe KiFo – Gemeinde! 😀

     

    Und wieder mal möchte Ich hier ein wenig was aus den Niederlanden präsentieren, dieses mal hat es uns auch wieder in recht Grenznahe Umgebung verschlagen, nämlich in die schöne Stadt Arnhem, oder auch Arnheim bei uns genannt 😉

    Als erstes hätten wir hier ein Purple Kush für 12,50 €, typische Shoppreise eben, aber auch hier wieder eine sehr vernünftige Qualität. Schöne kompakte Buds, ein nettes Aroma das einen die Genetik erahnen lässt und in der Wirkung auch ziemlich gut. Sogar eine leichte lila Färbung ist vorhanden 😛 Auf jeden Fall eine nette Sorte mit gutem Geschmack, nicht schlecht insgesamt.

    Dann hätten wir hier ein Lemon Kush, ebenfalls für 12,50€ das Gramm, und auch hier wieder mit einer netten Optik, knackigen kompakten Blüten und einem sehr nettem Aroma, das hier im Gegensatz zum Purple Kush schon mehr in Richtung Citrus geht. Von der Wirkung her auch wieder sehr angenehm, tpyisch Kush halt, aber auch mit einer guten Kopfnote, man ist nicht zu sehr ins Sofa gebrezelt, sondern kann sich noch sehr angeregt unterhalten 🙂

    Und zu guter letzt ist auch noch ein wenig Hya Polm Hash über den Tresen gewandert. Hier lag der Preis bei 9,50€ das Gramm, wofür man ein nettes weiches Stück Hash bekommt, mit hellbrauner Färbung. Der Geruch ist typisch würzig-ätherisch, mit erdiger Note. Beim heiß machen wird das Hash wunderbar weich, lässt es sich ja schon bei Raumtemparatur gut formen. Vom Geschmack her ist das ganze dann typisch Old school, würzig-ätherisch mit einer gewissen scharfen Note, sowie einem erdigen Aroma beim ausatmen. Wirkung ist auch recht klassisch, es geht zunächst sehr gut in den Kopf wo es an der Kreativschraube dreht, bevor es sich dann langsam auf die Muskulatur legt und einem aufs Sofa verhilft 😉

    Insgesamt also auch in Arnhem eine nette Ausbeute erzielt, auch hier wieder eine gute Qualität zu vernünftigen Shop Preisen. Man kann diese Stadt also auch ganz gut empfehlen, für einen kleinen Tagesausflug lohnt es sich sicherlich für den einen oder anderen 🙂

     

    Es grüßt,

    Jack

Ansicht von 12 Beiträgen - 91 bis 102 (von insgesamt 102)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!