Dieses Thema enthält 109 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  JackJuicyFruit vor 2 Wochen.

Ansicht von 5 Beiträgen - 106 bis 110 (von insgesamt 110)
  • Autor
    Beiträge
  • #4797

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Liebe KiFo – Gemeinde, es ist wieder etwas neues auf dem Tisch vom Jack gelandet 🙂

     

    Dieses mal ist es ein Silver Haze, nichts besonderes an und für sich, nur dieses mal ist hier eines gelandet, das in unserer näheren Umgebung gemeinsam mit 199 weiteren Artgenossen unter freiem Himmel gewachsen ist 😀 Wir haben hier also ein nettes Outdoorkraut 😉

    Man sieht ihm halt schon an das es Outdoor gewachsen ist und es wurde nun auch nicht soooo perfekt geknippt, es war bei der Anzahl an Pflanzen einfach eine überwältigende Menge dieses Jahr, laut Aussage des Growers der dieses Projekt betreute 😉

    Zu der Ernte selber kann Ich nur sagen, es hat sich dieses Jahr wirklich gelohnt! Klar, es ist von der Wirkung her jetzt nicht auf einem Level mit einem anständig gegrowten Indoor Weed, aber auf jeden Fall wesentlich besser als die allseits bekannte „Deutsche Hecke“ 😉 Man merkt hier schon eine gewisse Kopfnote, die man ja von der Silver Haze kennt. Es ist halt nicht der absolute Wahnsinn, aber schon eine ganz nette ausgewogene Wirkung, die auch eine gewisse Zeit anhält.

    Interessanter ist hier aber einfach der Geruch und das Aroma von dem ganzen 🙂 Outdoor ist halt einfach doch nochmal was anderes, völlig andere Terpene, ein ganz anderes Geschmackserlebnis.

    Schon beim öffnen des Beutels kam einen eine bekannt ätherische Haze Note entgegen, gepaart mit einer sehr dominanten säuerlichen Citrusnote. Auf jeden Fall sehr intensiv, im Grinder kommt das ganze dann nochmal besser zur Geltung. Eine kleine Blüte hat hier das Wohnzimmer schon ganz gut zum duften gebracht beim zerkleinern 🙂

    Beim rauchen kommt das ganze dann auch ziemlich gut heraus. Hier hat man jetzt weniger Aroma vom Haze, dafür aber einiges an Citrus, gepaart mit einer gewissen würzigen Note. Es ist im Gegensatz zum Indoorgrow halt nochmal eine ganz andere Angelegenheit vom Aroma, sehr nett auf jeden Fall 🙂

    Hat sich also doch sehr gelohnt dieser Sommer, auch hier in der Umgebung scheint ja doch was recht anständiges gewachsen zu sein 🙂 Leider habe ich keine Bilder von dem Grow selber hier, nur zu gerne hätte ich hier die 200 2-3m Bäume präsentiert, aber da fehlt mir leider das Einverständnis des Growers 😉

    #4798

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Die Ganja Fee meint es gut mit dem Jack und hat schon wieder etwas neues unter dem Kopfkissen hinterlassen 🙂

    Es ist mal wieder ein netter Hybrid hier gelandet, mit leckerem Feenstaub drauf, das ganze hört dann auf den Namen Widow Haze.

    Sehr nette dichte Buds, geben eine Menge an Material im Grinder, ist also schonmal ein gutes Preis-/Leistungsverhalten. Der Geruch ist hier mehr in Richtung der White Widow anzusiedeln, wobei man die Hazegene aber auch noch mit einer dezenten würzigen Note bemerkt.

    Beim rauchen kommt dann ein sehr kompaktes ätherisch-erdiges Aroma zum Vorschein, was sich auch recht lange am Gaumen hält, sehr lecker auf jeden Fall.

    Von der Wirkung ist die Sorte hier auch wieder recht gemischt aufgestellt, anfangs doch noch recht aktivierend und euphorisierend und im nachhinhein dann eher entspannend und leicht sedierend. Sie sorgt halt erstmal dafür das man sich ein wenig auspowern kann, bevor man dann zufrieden aufs Sofa fällt 😉 Insgesamt hält das ganze auch recht lange an, ist jetzt keine Sorte bei der man alle 10 Minuten das Bedürfnis verspürt nachlegen zu müssen.

    #4823

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Und weiter gehts im Budporn Thread 😀

    Dieses mal haben wir ein kleines bisschen Silver Haze, ein solider Klassiker der hier in der Gegend immer wieder gerne mal umher geht.

    Von der Wirkung her typisch für die Sorte ein sehr nettes Kopf High, nicht zu plättend im großen und ganzen. Lässt sich also gut auch im Alltag gebrauchen. Vom Aroma her ist das ganze typisch würzig-ätherisch, wie man eine Silver Haze halt kennt 😉

    #4827

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Man merkt das es auf den Winter zu geht, die Ganjafee legt Vorräte bei mir an 😀

     

    Schon wieder ist was neues ins Haus geflattert zum ausprobieren, dieses mal handelt es sich um ein gutes altes OG Kush! Auch hier gehört der Knippscherenführende Erntemeister mal wieder in Urlaub oder Rente geschickt, rein optisch macht es nicht so viel her, dank der vielen Blattreste die noch mit dran sind.

    Beim rauchen kommt dann aber das Potenzial hervor, einfach ein übles Kush Aroma, sehr erdig würzig, dazu die typische Kushwirkung auf den Körper mit einer netten Kopfnote. Sehr lecker und mit gutem Wumms, aber an der Optik kann nochmal gearbeitet werden 😛

    #4842

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Es sind mal wieder ein paar nette Sachen auf meinem Tisch gelandet, die Ich euch nicht vorenthalten möchte 😀

     

    Hier hätten wir zum einen ein NEPAL HASH, sehr weich in der Konsistenz, erdiger Geruch. Erinnert ein wenig an schwarzen Afghanen, nur nochmal eine Stufe weicher. Es lässt sich wunderbar verarbeiten nach dem kurzen erhitzen und gibt dabei schon einen ziemlich intensiven würzig-erdigen Geruch ab. Die Wirkung ist ziemlich Körperlastig, gepaart mit einer gewissen Kopfnote die für eine nette Erheiterung sorgt. Das Nepal Hash lässt sich recht angenehm rauchen, mit leichter Schärfe beim ausatmen, typisch Hash eben 😉

    Dann haben wir hier ein wenig SUPER POLM, eine etwas anderer Hashvariante. Der Super Polm ist sehr hart bei Raumtemperatur, er lässt sich überhaupt nicht kneten oder ziehen, sondern bricht nur wie Schokolade 😉 Beim erhitzen erkennt man dann das Potenzial, das Stück Hash beginnt sofort Blasen zu werfen und zu blubbern, fängt nicht an zu brennen ohne weiteres. Nach dem erhitzen lässt es sich wunderbar zerbröseln, wobei man dann auch das Volumen der Sorte erkennt. Schon bei kleinen Stücken kommt ausreichend zusammen für eine sehr nette Jointfüllung 😀

    Und zu guter letzt noch ein kleines Schmankerl: SWEET AND SOUR CREAM.

    Von der Wirkung her eine schöne Hybride, leichte Körperwirkung mit sehr starker Kopfnote, perfekt als Stimmungsaufheller oder wenn man einen harten Tag bestreiten muss 😉 Interessant ist bei der Sorte der Geschmack: Im Joint gibt sie zunächst wirklich eine angenehme dezente Süße ab, nicht sehr stark aber bemerkbar. Beim ausatmen merkt man dann den „Sour“ Anteil, der sich in einem gewissem scharf-saurem Aroma beim ausatmen niederschlägt. Eine sehr interessante Sorte mit echt gutem Geschmack und einer ziemlich intensiven Wirkung, nicht schlecht kann ich nur sagen 🙂

Ansicht von 5 Beiträgen - 106 bis 110 (von insgesamt 110)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.