Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  JackJuicyFruit vor 1 Monat, 2 Wochen.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #1679

    louiskush
    Teilnehmer
      • Offline

    Hallo liebes Forum,

    ich habe mich hier angemeldet um mich mit Gleichgesinnten auszutauschen, und um mir eventuell bei einigen dingen etwas helfen zu lassen 🙂

    Ich konsumiere nun seit ca. 2,5 jahren unregelmäßig Cannabis, aufgrund von meinen Depressionen welche noch viele andere Probleme wie Appetitlosigkeit und Schlafstörungen mit sich bringt.

    Leider ist es mir aufgrund meiner Eltern nicht möglich so oft ich eigentlich müsste zu konsumieren, da sie trotz allem nicht möchten das ich Cannabis konsumiere (Sie sagen ich müsse eine normale Medikation annehmen oder nunmal damit leben). Ich habe bereits öfters versucht ein Rezept bei meiner Hausärztin zu bekommen, leider hat diese aber abgelehnt da sie angeblich kein Cannabis verschreiben kann.

    Nun wollte ich fragen was man eventuell gegen melancholische Phasen machen kann, wenn man grade nichts zu rauchen hat? (Da diese im moment sehr häufig und schlimm auftreten)

    Gruß 🙂

    #1684

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Hallo und herzlich Willkommen bei uns im Forum 🙂

     

    Sry, das du etwas auf eine Antwort waren musstest, aber man hat ja leider noch dieses blöde Real Life neben dem Forum 😉

    Ja, bei depressionen kann Cannabis gut helfen, meine Frage wäre da ob du eine diagnostizierte Depression hast und deswegen in Behandlung bist, da dies ja schonmal quasi eine Grundvorraussetzung für Cannabis als Medizin wäre. Tut mir echt leid zu hören, das es bei dir so unregelmäßig funktioniert, auch die Einstellung deiner Eltern ist da nicht gerade hilfreich… Wobei man da auch sagen sollte, solange es dir hilft und du dich dadurch gut fühlst, ist Cannabis die richtige Medizin, egal ob deine Eltern das wollen oder nicht. Wohnst du denn noch bei deinen Eltern oder in wie weit können die deine Behandlung da beeinflussen?

    Ein Allheilmittel gegen Depressionen können wir hier ja leider auch nicht bieten, neben den dir sicher bekannten Vorschlägen was man alles tolles dagegen machen kann im Alltag, wie Meditation, diverse Therapieformen, oder der Lieblingsvorschlag bei sowas „Geh doch mal unter Leute“…

    Da musst du einfach schauen was für dich hilfreich ist in so einer Situation und deinen eigenen Weg finden, aber natürlich helfen auch wir gerne weiter falls dies gewüsncht ist. Empfehlen kann ich dir unseren Chatroom, dort sind meist Abends ein paar nette Leute unterwegs, die immer gerne bereit sind für ein lockeres Gespräch und um sorgen zu vertreiben 😉 Vielleicht sieht man sich ja mal: KiFo – Chat

    #1686

    louiskush
    Teilnehmer
      • Offline

    Danke für deine Antwort 🙂

    Das ich Depressionen hab hab ich auf Papier, aber ich habe keine richtige Therapie gemacht.

    Ja ich wohne noch bei meinen Eltern und deren einstellung stört mich auch sehr, anfangs durfte ich mir sogar dieses typische „Mein Sohn nimmt Drogen“ „Mein Sohn ist Drogenabhängig“ anhören, war dann auch irgendwie son bischen von der Familie verstoßen, aber ganz so schlimm ist es jetzt auch nicht mehr, is wollen halt nur nicht das ich konsumiere. Auch wenn ich das Thema anspreche blocken sie eigentlich nur ab.

    Ja unter Leute zu gehen hilft mir meistens auch ganz gut, und danke für den Tipp mit dem Chatroom, werde ich mich die Tage mal blicken lassen 😉

    Gruß

    #1688

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Also die üblichen Stereotypen und Vorurteile von Seiten deiner Eltern, ist ja leider nicht sehr förderlich diese Haltung von dieser Seite 🙁

    Der Bereich „Cannabis als Medizin“ ist ja leider immer noch so ein Tabu-Thema für viele Ärzte und auch die neue Gesetzgebung dazu hat ja auch nicht viel positives bewirken können, um es mal nett zu sagen. Hier hilft leider immer noch nur das Netzwerken und herum fragen, was natürlich stressig und aufwendig ist. Schade das es da noch nicht anders geht, aber man kann sein Cannabis ja auch auf anderem Wege beziehen… 😉

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.