Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  JackJuicyFruit vor 1 Monat, 3 Wochen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5159

    Schaschokoladeneis
    Teilnehmer
      • Offline

    Guten Abend zusammen,

    ich liebe das High-Gefühl, doch bin aufgrund meines Asthmas vor einiger Zeit dazu übergegangen, mir eine THC-Tinktur herzustellen (90%er Ethanol und eine gute Menge decarboxyliertes Gras, einige Wochen stehen lassen).

    An sich wirkt es auch gut, aber wenn ich 4 Tropfen nehme, merke ich fast nichts. Wenn ich jedoch 20 Tropfen nehme, bin ich wirklich gut breit, aber habe immer mal wieder sehr unangenehme Bauchschmerzen, als würde ich etwas sehr trockenes verdauen müssen.

     

    Anders gesagt, ich stelle mir bei diesem Gefühl vor, dass THC würde meinem Verdauungstrakt sehr viel Flüssigkeit entziehen. Hat das schonmal jemand erlebt oder kennt ein Gegenmittel? Ich wäre sehr dankbar dafür.

    Viele Grüße

     

    PS: Ich habe dieses Gefühl nur _während_ des High-seins, niemals einfach so.

    #5162

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Hallo erstmal und herzlich Willkommen bei uns im Forum 🙂

     

    Das was du da beschreibst kennen auch andere, immerhin ist die Art des Konsums die du betreibst für deine Magenschleimhaut nicht so das wahre, einfach ausgedrückt.

    Asthma kann einen natürlich, gerade beim rauchen, einschränken, hast du vielleicht mal Vaporizer ausprobiert für den Konsum? ich kenne ein paar Asthmatiker die damit sehr gut zurecht kommen und auch andere Kräuter inhalieren, wie Kamille oder Minze.

    Ansonsten bieten sich ja auch noch andere Formen an wie man das Zeug in deinen Körper bekommt, ohne die störenden Nebenwirkungen die du da beschreibst.

    Gerne können wir da weiter helfen.

    Es grüßt,

    Jack

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.