Schlagwörter: ,

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  HaschMich vor 2 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #970

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Hallo liebe KiFo – Gemeinde! 😀

     

    Heute gibt es mal wieder einen neuen Testbericht für euch, dieses mal über den BOUNDLESS CFC VAPORIZER!

     

    Technische Daten
    Maße: 120mm x 40mm x 25mm
    Gewicht: ca. 70g
    Mundstück: Kunststoff
    Heizkammer: Keramik
    Akku: 2200mAh, integriert, über USB aufladbar
    Temperaturbereich: 60° – 230°C, Fahrenheit wählbar, stufenlose Temperaturregelung

     

    Lieferumfang
    – Boundless CFC Vaporizer
    – 1 USB Ladekabel
    – 1 Füllkammerwerkzeug
    – 1 Reinigungsbürste
    – 1 Ersatzsieb
    – Bedienungsanleitung

     

    Bedienung

     

    Bedient wird der CFC Vaporizer über 3 Knöpfe an der Seite des Gerätes, einem Ein-/Ausschaltknopf, sowie zwei Knöpfen zum regeln der Temperatur.

    Zum ein- und ausschalten wird der Hauptknopf am Gerät fünf mal schnell hintereinander gedrückt. Der Vaporizer heizt nach dem einschalten automatisch auf die zuletzt eingestellte Temperatur auf. Um die Temperatur einzustellen verwendet man den Plus- und Minusknopf am CFC Vaporizer. Das Gerät lässt sich stufenlos einstellen, hier kann man also in ein Grad Schritten die Temperatur erhöhen oder verringern. Zum wechseln von Celcius auf Fahrenheit werden der Plus- und Minusknopf gleichzeitig für zwei Sekunden gedrückt gehalten.

    Ein Heizzyklus dauert beim CFC Vaporizer fünf Minuten, danach schaltet das Gerät automatisch in den Stand-By Modus und deaktiviert die Heizkammer. Um einen neuen Heizzyklus zu starten wird der Ein-/Ausschaltknopf zwei mal kurz gedrückt, der Vaporizer heizt dann wieder auf die zuletzt eingestellte Temperatur auf.

    Eine kleine Besonderheit des Vaporizers ist, das man die Ausrichtung des Displays um 180° drehen kann. Dies macht die Handhabung für Rechts- und Linkshänder einfacher, da man die Anzeigen so drehen kann, wie man sie braucht. Um die Ausrichtung zu ändern, werden alle drei Knöpfe des CFC Vaporizers gleichzeitig gedrückt, während das Gerät ausgeschaltet ist. Das Display geht darauf einmal kurz an, und zeigt mit dem Boundless- Schriftzug die Ausrichtung der Anzeige an. Danach schaltet sich der Vaporizer wieder ab und muss erst wieder aktiviert werden, bevor er mit dem aufheizen beginnt.

     

    Der Alltagstest

     

    Im Alltag glänzte Der CFC Vaporizer durch seine kompakte Bauweise. Mit seinen knapp 70 Gramm ist er dazu noch ein ziemliches Leichtgewicht, so dass er in der Tasche kaum auffällt. Die Halterung des Mundstücks ist hier auch ausreichend, damit bei einem normalen Spaziergang alles an seinem Ort bleibt. Wer etwas turbulentere Aktivitäten plant, sollte den Vaporizer allerdings lieber nicht befüllt mit sich führen, da man bei zu starker Bewegung das Mundstück doch mal verlieren kann.

    Nach dem einschalten ist der CFC echt schnell, bei mir hat es gerade mal 35 Sekunden gebraucht um auf die Höchsttemperatur von 230°C zu heizen. Da ist der Vaporizer also echt schnell und gehört mit zu den schnellsten die ich bisher zum testen hier hatte. Hat der Vaporizer seine eingestellte Temperatur erreicht, zeigt er dieses mit einer dampfenden Kaffeetasse auf dem Display an, wie man es schon von einigen anderen Geräten kennt. Hier hätte man vielleicht noch einen Vibrationsalarm anbringen können, das wäre aber meckern auf sehr hohem Niveau 😉

    Beim inhalieren wird Luft durch zwei kleine Öffnungen an der Seite des Vaporizers eingesogen. Wer möchte kann hier auch mit den Fingern eine der beiden Öffnungen abdecken und so den Widerstand beim inhalieren erhöhen, was zu einem besseren Ergebnis in Aroma und Wirkung führt.Der Luftstrom ist mehr als ausreichend für das kompakte Gerät, hier kann man fast widerstandsfrei inhalieren. Auffällig ist hier auch, das der CFC Vaporizer sehr effizient ist. Auch bei einer stark gefüllten Heizkammer werden die Kräuter gleichmäßig erhitzt und auch die Wirkstoffe aus dem mittleren Bereich werden mit verdampft, ohne das man während des verdampfens in den heizen Kräutern herum rühren muss.

    Die Akkuleistung des Gerätes ist absolut ausreichend, bei meinen Testdurchgängen waren über 20 Sessions à 5 Minuten möglich, bevor ich den Vaporizer wieder aufladen musste. Aufgeladen wird das Gerät über ein USB- Ladekabel und ist nach ca. 1,5 Std wieder einsatzbereit. Man merkt gegen Ende hin das der Vaporizer ein wenig länger braucht zum aufheizen, als bei voll geladenem Akku, ansonsten leidet die Performance aber nicht darunter.

    Als einziges Manko habe ich bei diesem Vaporizer eigentlich nur die Isolation der Heizkammer. Das Gerät wird im oberen Drittel, wo die Heizkammer sitzt, sehr heiß während des Betriebes, ebenso das Mundstück. Hier kann man sich gerne mal die Finger und die Lippen verbrennen, man sollte den Vaporizer also nur im unteren Bereich festhalten und vielleicht keine all zu langen Sessions machen. Achtet man da ein wenig drauf hat man aber einen vernünftigen Vaporizer für unterwegs.

     

    Fazit

     

    Der Boundless CFC ist ein kompakter, schneller Vaporizer der mittleren Preisklasse. Er überzeugt durch eine gute Verarbeitung, schnelle Performance und eine effizente Verdampfung der Kräuter. Einzig die Isolation der Heizkammer könnte etwas besser sein, da der Vaporizer doch sehr warm wird während des Betriebes. Insgesamt bekommt man aber einen sehr guten Vaporizer für unterwegs zu einem recht geringem Preis. Absolut empfehlenswert würde ich sagen.

     

    Es grüßt,

    der Jack

    #983

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    Guten Morgen Jack,

    freut mich das dass Forum wieder funktioniert.

    Danke für die Rezi dieses Vapos, bin gerade auch der Suche nach einem brauchbaren Vapo.

    Da ich in Sachen Vapo null Ahnung habe verlasse ich mich mal auf deine Sachkenntnis in dieser Sache.

    Kann man auch Hasch in so einem Vapo rauchen oder nur Gras?

    Und wie hoch sollte die Temperatur sein? Bei Gras und Hasch?

    Vielen Dank für die Rezi und deiner Antwort.

    MfBG

    HaschMich 🙂

     

    #984

    Satihex
    Moderator
      • Offline

    Hi HaschMich
    Der CFC Vaporizer von Boundless ist ausschließlich für´s Kräuterverdampfen gemacht. Damit kannst du weder Hasch noch Öl verdampfen. Dazu braucht man einen Vapo, der spezielle „Patronen“ hat, in die man sein Öl oder Hasch einfüllt und dann verdampft. Zum Kräuterverdampfen ist der kleine CFC jedoch richtig gut, ich hab den auch gerade im Test. Der ist nicht so teuer wie manche anderen, aber genauso schnell und genau in der Temperaturführung. Kann man durchaus empfehlen den kleinen CFC.
    liebe Grüße Satihex

    #986

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    Guten Morgen Satihex ,

    Danke für deine schnelle Antwort.

    Schade das man mit diesem Gerät kein Hasch rauchen kann 🙁

    Gibt es einen Vapo mit dem man auch beides, also Gras & Hasch, rauchen kann?

    Und wo finde ich so einen Vapo, oder welchen könntest du/ ihr empfehlen?

    Danke

    HM

    #987

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Hallo HaschMich 😀 Schön dich wieder zu sehen bei uns.

     

    Wie Satihex schon schrieb gibt es ja diverse Geräte mit denen man auch Hasch verdampfen kann, dank solcher kleinen „Patronen“ die man befüllt und dann in die Heizkammer steckt. Ich hatte auch schonmal einen gehabt der eine kleine Glaskammer zum befüllen mit Hasch oder Ölen hatte.

    Ich bin zum Beispiel ein großer Freund der Vaporizer von Flowermate. Da gibt es auch für verschiedene Modelle diese Patronen für die Heizkammer, gehören zwar jetzt nicht zu den günstigsten (so um die 100-150 Euro können die schon kosten je nach Modell) aber sind absolut gute Geräte. Wir haben hier ja auch ein paar Reviews von Flowermate Vapos, kannst dir die ja mal durchlesen und schauen ob sie dir zusagen 😉

    Für den Fall das du nicht weißt wo du einen Vapo kaufen sollst, könntest du –>HIER<– fündig werden 😉

     

    Es grüßt,

    Jack

     

    #988

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    Hallo Jack,

    Danke. Freut mich das dass Forum wieder funktioniert 🙂

    Und Danke für deine Antwort, habe einige deiner Reviews durchgelesen, was machst du mit den ganzen Teilen wenn du die Reviews geschrieben hast? Benutzt du die alle?

    Ja, ich suche einen Vapo der beides verarbeiten kann, Gras & Hasch.

    Kannst du mir da einen ans Herz legen? Sollte man auch mitnehmen können, den Vapo.

    Schau mir mal den Link an den du mir dankenswerter Weise gepostet hast.

    Aber deine Reviews sind echt Klasse, tolle Arbeit.

    HM

    #990

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    So, habe mir jetzt mal deinen Link angesehen und gelsesen, Jack.

    Ist der für mein Vorhaben geeignet: https://www.vaporizer-markt.de/products/fm-pro-supply.html

    Verdampfungsmaterial: Öle, Wachse und Kräuter, steht mit dabei.

    Damit kann man doch alles rauchen, richtig!!??

    Danke

    HM

    #992

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Der Flowermate V 5.0 ist wunderbar dafür geeignet 🙂 Hast dir ja direkt ein anständiges Gerät ausgesucht, muss sagen das der zu meinen Lieblingsvaporizern gehört, das einzige was ich empfehlen kann ist beim Gebrauch von Hasch oder Ölen, das man langsam inhaliert und nicht zu stark zieht, da man sich sonst gerne mal das Mundstück verklebt 😉 Ansonsten ist der aber problemlos nutzbar mit den Patronen.

    Tja, was mach ich mit den Vapos… Ich nutze sie dafür um allen möglichen Leuten das verdampfen näher zu bringen, so ist zum Beispiel einer meiner Geräte bei meiner Mutter gelandet, die diesen für ihr Asthma nutzt oder einfach mal so 🙂 Ansonsten habe ich natürlch meine Favoriten bei meinen Geräten, die ich eigentlich hauptsächlich benutze, je nachdem was ich so vor habe den Tag über.

    #994

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    Hallo Jack,

    Danke für deine Antwort.

    Dann werde ich den nehmen, vor allem für meine Frau, sie hat Asthma und will auch rauchen.

    Da habe ich gedacht das so ein Vapo eine gute Lösung wäre, direkt ohne Tabak 🙂

    Eine Review darüber hast du aber noch nicht gemacht? Zumindest habe ich keine über die Sufu gefunden 🙂

    HM

    #996

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Du hattest dir doch den Flowermate V5.0 Pro ausgesucht, oder nicht? Von dem habe ich ein Review online, halt nur ohne das Bundle was du dir ausgesucht hast mit dem Wasserfilter. Hier der Link: –>Flowermate Review<–

    Bin mit dem Gerät halt echt zufrieden, schön kompakt, schnell aufgeheizt und keine störenden Aromen beim inhalieren, man schmeckt nur das was man auch eingefüllt hat 🙂 Ist auch recht leicht zu reinigen, wirst du dann aber ja selber merken 😉

    #997

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    Guten Morgen Jack,

    Danke für den Link, lese ich gerade.

    Habe noch einen gefunden, der Nachfolger? Hier: https://www.vaporizer-markt.de/catalog/product/view/id/1306/s/swift

    Hattest du den auch schon?

    HM

    #998

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    Nein, Jack,

    der https://www.vaporizer-markt.de/catalog/product/view/id/1306/s/swift ist leider nur für Kräuter 🙁

    Sagt die Madeleine vom LiveChat.

    HM

    #999

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    Die vom Live Chat hat mir folgenden Link  geschickt: https://www.vaporizer-markt.de/products/tragbare-Vaporizer/Flowermate-5X/flowermate-X.html

    Was hältst du von dem, Jack?

    Mein Problem ist, das ich zu wenig Ahnung von der Materie habe, ich nicht weiß auf was ich bei Kauf eines Vabos beachten muss 🙁

    Deswegen meine Fragen an dich 🙂

    HM

     

    #1000

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Dafür sind wir ja unter anderem auch hier, um Fragen zu beantworten 😉

    Den X hatte ich auch schon zum testen gehabt, hier der Bericht dazu: –>X<–

    Ist ja letztenendes wie der Pro, nur halt nicht stufenlos regelbar sondern mit voreingestellten Temperaturstufen, die aber auch gut passen für unsere Kräuter und Öle 😉

    Und was man beim Kauf eines Vapos beachten sollte, ist ja eh so ne Sache. Leider sieht man den Geräten nicht an wie gut sie funktionieren, da muss man sich einfach auf Erfahrungen anderer verlassen. Ich persönlich muss sagen das ich inzwischen ein Freund der stufenlosen Temperatureinstellung geworden bin, gibt mir einfach die Möglichkeit das ganze etwas feiner abzustimmen als bei vorprogrammierten Stufen. Und ansonsten muss man einfach schauen wie die einzelnen Geräte vom Luftstrom, Aufheizzeit, Akkuleistung, etc. sind.

    #1001

    HaschMich
    Teilnehmer
      • Offline

    Hallo Jack,

    Danke für deine Antwort.

    Habe mir mal beide Rezies durchgelesen, werde wohl den Flowermate 5 Pro zulegen

    Sollte ich weiter Fragen haben werde ich mich vertrauensvoll an dich wenden, vor allem was die Temperaturen betrifft, da ich bisher nur Dübel oder Bong geraucht habe, wobei man nicht auf die Temperatur achtet. Ich zumindest nicht 🙂

    Schönen Abend noch

    HM

     

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.