Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  JackJuicyFruit vor 2 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #257

    JackJuicyFruit
    Keymaster
      • Offline

    Hallo liebe KiFo-Gemeinde 😀

     

    Heute gibt es mal wieder ein kleines Bong-Review aus dem Hause Jack, da sich wieder mal ein neues Stück in meiner Sammlung eingefunden hat, dieJelly Joker NP-B-PU in lila 😀

    Fangen wir erstmal wieder mit den Basisdaten an:

     

    Technische Daten

    Name: Jelly Joker NP-B-PU

    Farbe: Lila transluzent beschichtet

    Größe: 45cm

    Glasstärke: 5mm

    Eiskerben: Vorhanden

    Schliff: 18,8mm

    Chillum: Diffusor mit 18,8mm auf 14,5mm Kupplung

    Kickloch: Erlkick (Kickrohr)

     

     

     

     

    Optik/ Verarbeitung

    Die Jelly Joker NP-B-PU gehört mit ihren 45cm auch wieder zu den etwas größeren Bongs, mit ihrer Kolbenform hat sie ein ganz nettes Volumen. Auffällif ist natürlich die lila farbene, leicht durchsichtige Beschichtung der Bong. Diese ist schön gleichmäßig aufgetragen und gibt der Bong ein schickes Aussehen, natürlich sind auch andere Farben wählbar. Durch ihre 5mm Wandstärke hat man ein gutes Gewicht in der Hand und die Bong wirkt recht stabil und robust. Ansonsten lässt sich an der Jelly Joker NP-B-PU erstmal nicht wirklich was bemängeln. Die Schliffe passen alle gut zusammen und die Bong selbst weist keinerlei Verarbeitungsfehler auf. Ich persönlich habe das Chillum allerdings gegen ein normales 18,8mm Diffusorchillum ausgetauscht, da mir die 14,5mm einfach zu klein sind. Die Bong lässt sich aber auch mit dem mitgeliefertem Chillum gut rauchen.

    Eine Besonderheit der Jelly Joker NP-B-PU ist ihr „Klickloch“. Hier hat die Bong kein normales Loch, sondern ein kleines Rohr das man mit einem Finger verschließt. Ich muss zugeben das man sich erst an die Haltung der Bong gewöhnen muss mit diesem kleinen Rohr an der Seite, hat man aber erstmal seine Position gefunden funktioniert das wunderbar. Vorteil bei dieser Kickvariante ist dass das Wasser in der Bong spritzen und blubbern kann wie wild, der Finger bleibt aber trocken und stinkt nicht 😀 Ein nettes kleines Feature für den pingeligen Raucher 😛

    Die Jelly Joker NP-B-PU verfügt ebenso über 3 Eiskerben, welche den Hals gut verjüngen. Eiswürfel bleiben hier recht lange liegen und fallen erst als kleine Stückchen herunter, ohne das Chillum beschädigen zu können. Das Kickrohr tut hier sein übriges damit es keine Überschwemmung auf dem Tisch durch Schmelzwasser gibt 😀

     

     

     

     

    Rauchverhalten

    Rauchen lässt sich die Jelly Joker NP-B-PU eigentlich wie die meisten geraden Bongs. Sie hat einen recht großen Durchmesser, ist also eher was für Großmäuler, der dicke Rand des Mundstückes schließt aber auch gut ab, so dass man keine Luft mitzieht beim inhalieren. Hat man erstmal seine Finger sortiert und das Kickrohr verschlossen kann man die Bong auch schon blubbern lassen und am Ende gemütlich leer ziehen. Hierbei macht das Kickrohr das was es verspricht, der Finger bleibt komplett trocken und kommt nicht mal wirklich mit Rauch in Berührung, bleibt also ziemlich geruchsfrei 😀 Natürlich lässt die Jelly Joker NP-B-PU sich auch als One Hitter verwenden, dabei entfaltet sie aber auch ein ziemliches Potenzial 😉 Das mitgelieferte Diffusorchillum sorgt für eine gute Diffusion und auch die Verjüngung auf 14,5mm stört nicht wirklich beim Durchzug.

    Insgesamt eine solide gerade Bong die einen angenehm kühlen Rauch produziert.

     

    Persönliches Fazit

    Die Jelly Joker NP-B-PU ist mit ihrer Färbung eigentlich mehr optische Spielerei. Vom Rauchverhalten her ist sie nichts besonderes, eine geradlinige Bong mit ordentlich Wirkung und gutem Volumen. Ganz nett ist das Kickrohr, wodurch der Finger nicht mit dem Wasser in Berührung kommt. Wer also mal eine Bong haben möchte die farblich zum Sofa passt oder ähnliches, wird mit dieser Bong zufrieden sein. Sie ist gut verarbeitet und auch die farbige Beschichtung ist schön gleichmäßig aufgetragen. Aufpassen sollte man beim reinigen der Bong. Die Beschichtung ist von außen aufgetragen, man sollte die Bong von daher nicht zu kräftig von außen schrubben, ansonsten kann sich die Beschichtung irgendwann ablösen. Zusammenfassend lässt sich also sagen: Optisch ansprechende Bong, vom Rauchverhalten nichts besonderes aber vernünftig.

     

    So viel dann wieder zu meinem kleinen Bericht 😀

     

    Es grüßt,

     

    der Jack

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.